Covid-2019 – Gottesdienste bis auf weiteres ausgesetzt

Wichtige Mitteilungen unseres Pfarrseelsorgers

Aufgrund der Maßnahmen der italienischen Regierung und aufgrund der Anweisungen von Bischof Ivo Muser und Generalvikar Eugen Runggaldier gelten in unserer Pfarrei folgende Richtlinien:

Gottesdienste: Alle Gottesdienste, sei es Heilige Messen, Kreuzwegandachten oder sonstige geplante Andachten entfallen.

Messintentionen: Alle bereits bestellten Messen, die ab Montag, 9. März auf dem Pfarrbrief aufscheinen, werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Sie werden zu gegebener Zeit auf dem Pfarrbrief angeführt.

Messe zum 30. Todestag sowie Seelenrosenkranz: Beides wird ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Hochzeiten: Auch sie entfallen. Derzeit sind jedoch keine Hochzeiten geplant. Die nächste Hochzeit findet erst am 2. Mai statt – vorausgesetzt, dass bis dahin die derzeitigen Anweisungen aufgehoben sind.

Taufen: In der Fastenzeit sind keine Taufen geplant.

Begräbnisse: In einem Todesfall entfällt das öffentliche Totengebet (Rosenkranz vor dem Begräbnis). Dieses kann nur innerhalb der Familie gebetet werden. Der Begräbnisgottesdienst entfällt. Eine kurze Verabschiedungsfeier am Friedhof ist möglich, wobei nur der enge Familienkreis anwesend sein darf (Abstand der Personen mindestens 1 m). Der Sterbegottesdienst wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Sitzungen und Veranstaltungen der Pfarrei: Alle geplanten Sitzungen des Pfarrgemeinderates sowie des Verwaltungsrates entfallen. Dringende Sachen werden in einer kleinen Gruppe (Pfarrausschuss) bzw. im Zweiergespräch behandelt. Die Glaubenskurse und Erstbeichten der Erstkommunikanten werden nicht abgehalten.

Beichtdienst im Dom: Auch hier finden Einschränkungen statt. Der erste Turnus (8.00 bis 10.00 Uhr) entfällt.

Gottesdienste über Radio: Täglich um 8.00 Uhr wird die Hl. Messe über Radio Maria übertragen; dann um 9.00 Uhr aus dem Bozner Dom über Radio Grüne Welle; um 18.00 Uhr aus der Pfarrkirche Brixen über den Pfarrsender und Radio Grüne Welle. Auch das Stundengebet kann über Radio mitgebetet werden.

Ich bitte die Gläubigen, nach Möglichkeit zum persönlichen Gebet in die Kirche zu kommen bzw. zu Hause in der Familie bewusst wieder mehr gemeinsam zu beten. Bitte betet in euren Familien öfters das Vater unser; ruft die Gottesmutter als Fürsprecherin an; betet gemeinsam eine Kreuzwegandacht und auch den Rosenkranz.

Eurer Pfarrer Konrad Gasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.