Einnahmen und Ausgaben 2015

Die Pfarrei hat im vergangenen Jahr laufende Einnahmen von ca. 66.000 Euro erzielt, 6.400 Euro davon aus dem Verkauf von Holz aus dem Pfarrwald im Kaserbach. Davon abgesehen entsprechen also Einnahmen dem Schnitt der letzten Jahre. Die laufenden Ausgaben liegen bei ca. 53.000, somit leicht über jenen des Vorjahres und unter den Ausgaben der Jahre vorher.

Dazu kommen ca. 21.600 Euro an zweckgebundenen Sammlungen und Spenden, welche an die Diözese bzw. zu ihrer jeweiligen Bestimmung weiter geleitet wurden. Im Vergleich zum Vorjahr waren es somit ca. 2.000 Euro mehr. Buchhalterisch gesehen stellt dieser Betrag einen Durchgangsposten dar, inhaltlich steht er für die Solidarität unserer Pfarrei gegenüber der Dizese, der Weltkirche und den Menschen in ärmeren Ländern.

Außerordentliche Einnahmen und Ausgaben waren im vergangenen Jahr keine zu verzeichnen. Bei den Rücklagen von insg. 65.000 Euro war eine Position von 35.000 Euro fällig geworden, welche um 10.000 Euro erhöht und somit zum Betrag von 45.000 Euro wieder für zwei Jahre als Festgeld angelegt werden konnten. Somit verfügt die Pfarrei nunmehr über 75.000 Euro an Rücklagen.

Diese wird man als Teilfinanzierung für die in nächster Zeit notwendigen außerordentlichen Instandhaltungsarbeiten am Widum und den darin untergebrachten Mietwohnungen und Strukturen notwendig brauchen.

Weitere Zahlen können Sie der Einnahmen- und Ausgabenbilanz 2015 sowie der detaillierteren Aufstellungen der jeweiligen Einnahmen- und Ausgabekonten der Pfarreibuchhaltung mit den Angaben zu den Jahren 2013 bis 2015 entnehmen:

Bilanz Pfarrei 2015

Konten 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *