Gemeinsam auf Schatzsuche – Theater der SKJ-Gruppe Lüsen

Ausgegangen ist die ganze Initiative von Jugendlichen der SKJ-Gruppe Lüsen. Neben Ausflügen, Gestaltung von philosophisch-theologischen Abenden und Aktionen mit verschiedenen Vereinen steht im Rahmen der heurigen bunten Jahrestätigkeit auch, ein Theater aufzuführen. Das Ergebnis von diesem Vorhaben: Zwei Aufführungen mit einem vollgefüllten Gemeindesaal, ein begeistertes Publikum und die Verbindung von Kunst in jeglicher Variation.

IMG_1505Gemeinsam mit dem Jugenddienst Brixen wurde ein Theater vom Drehbuch bis hin zum letzten Spotlight geplant, organisiert und geprobt. Sie verstanden es dabei auch fachmännisch Unterstützung einzuholen. Großer Dank gilt dabei der „Theatergruppe Lüsen“ für die Verkleidungen, das Bühnenbild und die Kosmetik und der Gemeindeverwaltung für die Nutzung der Räumlichkeiten.

Der Schwank selbst drehte sich rund um den Fund eines verborgenen Schatzes, welchen der Bürgermeister Friedl Dingsl für sich behalten möchte. Mit Hilfe seines Sekretärs Heinz versucht er sich über den Historiker Jakob Hintertuxner Informationen zu besorgen. Jedoch denken dieser und seine Frau anders über die Zukunft des Dorfes und mögliche Schätze. Nachdem die „Pöstarin“ die Ereignisse aus ihrer besonderen Sicht schilderte, war das Chaos komplett. Eine Journalistin, der Maresciallo, die Alte Moidl und die Zwillinge Dingsl machen die Situation auch nicht einfacher.

Das Licht, der Vorhang, der Bühnenumbau und das Einlernen des Stückes lag in der Hand der Jugendlichen, aber auch in der Begeisterungsfähigkeit und im Großteil ehrenamtlichen Einsatz von Julian Stuefer. Aber damit nicht genug: Als musikalische Umrahmung und Zwischeneinlage zeigte die „Kill-Brass-Band“ unter der Leitung von Killian Kier ihr Können. Der Saal war zudem von Bildern geschmückt, welche Gottfried Fischnaller selbst gemalt hatte. Er malt schon seit geraumer Zeit in der Selbsthilfegruppe „Der Fallschirm“, der sich für die Förderung von Schlaganfall- und Schädelhirntraumapatientinnen und -patienten einsetzt.

Somit konnte die SKJ-Gruppe Lüsen Theater, Malerei und Musik an zwei Abenden vereinen, vielen Menschen zugänglich machen und vor allem aufzeigen, dass Begeisterung und Freude scheinbar Unmögliches möglich machen können. Ebenso haben die Jugendlichen ersichtlich gemacht, dass unsere Jugend noch Ziele hat und alles daran setzt diese umzusetzen – gemeinsam, durchdacht und enthusiastisch.
(Jugendreferent Julian Stuefer – Jugenddienst Brixen)

>>> Fotos

IMG_1273

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *